Unsere Online-Hilfe

Wer seelischen oder körperlichen Missbrauch bei Jehovas Zeugen erlebt hat, hat ein Recht darauf, gehört und ernst genommen zu werden. Unsere geschulten, ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater gehen auf Sie ein, wenn Sie psychologische oder rechtliche Hilfe brauchen. Gerne können Sie sich auch in Vertretung für jemanden an uns wenden. Gemeinsam mit Ihnen erörtern wir Wege, um Ihnen die bestmögliche Unterstützung zukommen zu lassen. Gerne begleiten wir Sie auch auf Ihrem Weg des Ausstiegs.

Gern können Sie sich per E-Mail email@jw.help oder unser Kontaktformular an uns wenden. Wir freuen uns auf Sie!

Wenn wir Ihnen helfen konnten, würden wir uns über eine Spende zur weiteren Unterstützung unserer Bemühungen sehr freuen.

Ausstiegsbegleitung durch unseren Verein

In dieser kleinen Runde möchten wir zeigen, welche praktischen Probleme beim Aussteig von den Zeugen Jehovas entstehen können und welche praktische Hilfe wir den Betroffenen bieten können. Mit wem kann ich mich in der Phase des Ausstiegs unterhalten, mit wem eher nicht? Wie verändert sich die Beziehung, wenn mein Partner mit aussteigt oder wenn nicht? Welchen Einfluss kann dies auf meine Kinder haben? Wie kann ist sie vor weiterer Indoktrination schützen?
Was können wir als Verein bei der Ausstiegsbegleitung bieten und wo sind unsere Grenzen? Warum ist fast immer psychologische Hilfe nötig?
… und bei allen Problemen, die auf Sie bei einem Ausstieg zukommen können, wir werden Ihnen zuhören und wir können Sie verstehen!


Inzwischen haben sich einige Aussteiger/innen durch unsere Vermittlung in kleinen geschlossenen Gruppen zusammen gefunden und tauschen sich z. B. mittels Whatsapp und auch persönlich aus.


Unsere Ausstiegsberater stellen sich vor

Andrea war nie getaufte Zeugin Jehovas, hat sich allerdings 2 Jahre intensiv mit Zeugen Jehovas beschäftigt, mit ihnen „studiert“ und Versammlungen besucht.
Andreas aus Augsburg

Er macht den Anfang. Weitere werden folgen.

Vorstellungsvideos von Barbara Kohout und Udo Obermayer finden Sie hier.

Dabei arbeiten wir eng mit Selbsthilfegruppen, Psychologen und Rechtsanwälten zusammen, die Opferhilfe möglichst in Ihrer Nähe leisten. Sie sind nicht sicher, ob Sie uns kontaktieren sollen? Probieren Sie es!
Gern können Sie sich per E-Mail email@jw.help oder unser Kontaktformular an uns wenden.