Europawahl – Wahlverbot bei Jehovas Zeugen?

In einer europaweiten Kampagne macht der Verein JW Opfer Hilfe e.V. darauf aufmerksam, dass es Hinweise auf ein mögliches Wahlverbot bei Jehovas Zeugen gibt. Bereits der Versuch wäre ein schwerer Gesetzesverstoß und könnte die KdöR gefährden. Deshalb fordert der Verein alle Zeugen Jehovas auf, sich an den Wahlen zu beteiligen und ihre Erfahrungen an den Verein zurückzumelden.

Aufforderung an alle Zeugen Jehovas – geht wählen

„Wir möchten alle Zeugen Jehovas auffordern: Nehmen Sie Ihr Grundrecht wahr und gehen Sie wählen! 

Warten Sie nicht länger auf Harmagedon – Gottes Krieg zur Vernichtung aller nicht-Zeugen Jehovas – und ein Leben im Paradies auf der Erde.

Gestalten Sie Ihre Zukunft jetzt. Nehmen Sie Einfluß auf die Weichenstellungen in Europa für die nächsten Jahre und Jahrzehnte!

Möchten Sie anonym bleiben – nehmen Sie an der Briefwahl teil.

 Stehen Sie sowieso kurz vor dem Austritt, dann gehen Sie in die Wahlkabine und sprechen Sie darüber. Tun Sie dies aber nur, wenn Ihnen bewußt ist, dass Sie die Konsequenz der sozialen Ächtung und des Kontaktverbots – auch in der Familie – tragen können.

Sollten Sie bereits Erfahrungen mit den Konsequenzen bei einer Wahlbeteiligung gemacht haben, bitte berichten Sie uns davon. Kontaktformular oder email@jw.help

Weitere Erläuterungen finden Sie hier.